Teil 1: Mit Ach und Krach

Die Anfänge

1955, als der Rock in den USA geboren wird, ringt in der Schweiz gerade der Jazz um seine kulturelle Anerkennung. Für den Rock’n’Roll bleiben als Plattform nur Jukebox und Chilbi. Auto Scooter und Achterbahn locken mit Elvis Presleys Heulern Fahrgäste an. Die ersten Schweizer Rock-Bands bilden sich in den 60er-Jahren. Und mit den Beatles beginnt es bei uns erst richtig zu „beaten“.

In der ersten Folge der vierteiligen Serie „Rock Around The Clock“ erzählen u.a. Polo Hofer, Toni Vescoli, Terry Senn und Pino Gasparini was sie aus den Pionier-Jahren an Erinnerungen mitgenommen haben. Die musikalische Beiträge stammen u.a. von den Sauterelles, den Sevens, den Nightbirds, den Wild Gentlemen, den Aiglons, den Hellfire, Pichi sowie den Countdowns.

Die Skandal-Auftritte der Rolling Stones 1967 und von Jimi Hendrix 1968 werden durch bisher unveröffentliches Archivmaterial ergänzt. Und für kritische Beiträge zur damaligen Szene zeichnen die renommierten Journalisten Roman Brodmann und Peter Höltschi. Ihre Beiträge sind mit Original-Kommentar zu sehen.

 

 

 

Kein Video? Flash Player herunterladen